Midsommar 2012 in Schweden: Mittsommer in Skandinavien feiern

Mittsommer in Schweden ist unter Skandinavien-Fans immer noch ein Geheimtipp. Das Fest der Sonnenwende sollte man auf jeden Fall einmal bei einem Besuch in Schweden miterlebt haben. Die sonst so zurückhaltenen Menschen im Norden Europas gehen dabei richtig aus sich heraus und genießen die kürzeste Nacht des Jahres.

Midsommar genießt in Schweden einen unglaublich hohen Stellenwert. Das Fest wird bereits mehrere Tage vor seinem ursprünglichen Datum, in diesem Jahr übrigens der 23. Juni 2012, vorbereitet und die gesamte Familie sowie Freunde versammeln sich. Selbst als Gast wird man sofort in den Bann des Festes gezogen, das immer noch eine unglaubliche Magie auf die Menschen in Schweden ausübt. Ausgelassen, fröhlich, tanzend und natürlich die kulinarischen Köstlichkeiten genießen verbringen die Bewohner Skandinaviens einen Tag, der ein lange Tradition besitzt.

Arbeiten in Schweden

Schweden ist für viele Menschen ein Traumland. Die einzigartige Landschaft und die Mentalität der Menschen zieht viele in ihren Bann und so spielen sicherlich viele Menschen mit dem Gedanken in Schweden zu arbeiten. Allerdings muss man auch aus Deutschland stammend wichtige Dinge wie die Sprache, die Wohnung und andere bürokratische Dinge beachten.

Arbeiten in Schweden flickr @Per Ola Wiberg  CC-Lizenz

Arbeiten in Schweden flickr @Per Ola Wiberg CC-Lizenz

Wenn man einmal einen wunderschönen Urlaub in Schweden verbracht hat, kommt einem als Reisenden sicherlich der Gedanke sich hier dauerhaft niederzulassen. Allerdings sollte man sich nicht von der Schönheit des Landes und den erholsamen Ferien blenden lassen, denn auch in Schweden ist es wichtig einen Beruf auszuüben und die Sprache zumindest in den Grundkenntnissen zu beherrschen. Ohne eine entsprechende Vorbereitung oder gar ohne die Aussicht auf einen Arbeitsplatz sollte man sich keinesfalls in dieses Abenteuer stürzen.

Kopenhagen Card kaufen: Preis richtet sich nach den Tagen

Kopenhagen Card kaufen: Preis richtet sich nach den Tagen Wenn man wunderschöne Tage Kopenhagen verbringen möchte, dann kann die Copenhagen Card einige Ersparnisse mit sich bringen. Der Preis für die Karte richtet sich nach den Tagen des Aufenthaltes und ist ideal geeignet für ein langes Wochenende.

Nyhavn in Kopenhagen mit historischen Schiffen @reiseidylle

Nyhavn in Kopenhagen mit historischen Schiffen @reiseidylle

Die dänische Hauptstadt Kopenhagen zählt aus kultureller Sicht zu den schönsten in Europa. Die Mischung zwischen Moderne und Geschichte vereint kaum eine andere Stadt auf so wunderbare Art und Weise miteinander.

Stabkirche Røldal in Norwegen

Ein wunderbares Zeugnis der christlichen Kirchen in Norwegen sind die legendären Stabkirchen. In Røldal in der Region Hordaland kann man ein wunderbar erhaltenes Bauwerk bewundern, dessen Kruzifix seit jeher Wunderheilungen zugesprochen werden.

Stabkirche Røldal in Norwegen flickr (c) Leo-set CC-Lizenz

Stabkirche Røldal in Norwegen flickr (c) Leo-set CC-Lizenz

Das Mönche und Missionare hatten es im Norden besonders schwer die Menschen zum Christentum zu bekehren. Dort waren die zahlreichen Götter wie Odin oder Thor so präsent in den Köpfen verankert, dass sich die Bevölkerung nur schwerlich von der neuen Relegion überzeugen ließ. Erst nach und nach fasste das Christentum Fuß in Norwegen, aber mit dem Kirchenbau haben die Menschen ihre Ausnahmestellung behalten. Exemplarisch dafür stehen die Stabkirchen, die faszinierenden Bauwerke aus Holz mit einer ganz besonderen Architektur.

Trekking in Schweden: Nationalpark Sarek

Aktivitäten werden in Schweden besonders groß geschrieben und deshalb gehört Trekking zu den beliebtesten Freizeitmöglichkeiten in Skandinavien. Ein hervorragendes Ziel ist dabei der Nationalpark Sarek im schwedischen Lappland, wo eine unglaubliche Naturlandschaft auf die Reisenden wartet.

Lappland in Schweden (c) reiseidylle

Lappland in Schweden (c) reiseidylle

Skandinavien und insbesondere der Norden von Schweden fasziniert viele Reisende aufgrund der unberührten Natur. Lappland und einige andere Regionen sind derart dünn besiedelt, dass man oft kilometerweit und stundenlang keinem anderen Menschen begegnet. Angesichts dieses Umstandes kommen Liebhaber von Trekking und Outdoor hier besonders auf ihre Kosten.

Drøbak: Badeort am Oslofjord und Julenissen

Drøbak in Norwegen könnte in seiner Wahrnehmung nicht unterschiedlicher sein. Je nach Jahreszeit ist die kleine Stadt direkt am Ufer des Oslofjords ein beliebter Badeort oder die Heimat des Weihnachtsdorfes „Julenissen“. Faszinierender könnten die Unterschiede kaum sein.

Drøbak in Norwegen flickr (c) Kulturnett Akershus CC-Lizenz

Drøbak in Norwegen flickr (c) Kulturnett Akershus CC-Lizenz

Die kleine Stadt Drøbak sollte man bei einem Besuch in Norwegen auf keinen Fall außer Acht lassen, denn viele sehenswerte Dinge lassen sich in dem wunderschönen Ort direkt am Oslofjord entdecken. Mit rund 13.000 Einwohner besitzt Drøbak zwar eher den Charakter einer charmanten Kleinstadt, aber gerade in den Sommermonaten wimmelt es nur von Menschen hier, so dass sich das kleine Städtchen in eine pulsierende Metropole verwandelt. Gerade die Bürger von Oslo, die den kurzen Anfahrtsweg schätzen, bevölkern an warmen Tage die Strände vor den Toren der Stadt. Davon sollte man sich aber keinesfalls abschrecken lassen, denn es herrscht eine wunderbar sommerliche Atmosphäre.

Hurtigruten: Reisen auf dem Postschiff

Die Hurtigruten entlang der Küste Norwegens sind mittlerweile weltberühmt. Was einst als wichtiges Transportmittel seinen Anfang nahm, ist heute eine berühmte Touristenattraktion. Die Reisen auf den legendären Postschiffen wird mit Sicherheit zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Hurtigruten-Reisen flickr (c) Maltesen CC-Lizenz

Hurtigruten-Reisen flickr (c) Maltesen CC-Lizenz

Die Suche nach außergwöhnlichen Reisen auf dieser Welt wird irgendwann zwangsläufig zu den Hurtigruten nach Norwegen führen. Die 2.700 Kilometer lange Strecke wurde einst aus der Taufe gehoben, um auch die nördlichen Landstriche des skandinavischen Landes mit wichtigen Lebensmitteln und Rohstoffen zu versorgen. Ihre ursprüngliche Aufgabe haben die zwölf Schiffe nicht verloren, die noch immer auf den Hurtigruten unterwegs und gerade dies verleiht einer Fahrt den ganz besonderen Charme.

Weihnachten in Norwegen: Julaften und Romjul

Natürlich hat auch Weihnachten in Norwegen eine lange Tradition. Das Lucia-Fest, der Heilige Abend (Julaften), die wunderbar leckeren Gerichte und die Zeit bis Silvester (Romjul) werden von den sonst etwas unterkühlten Skandinaviern mit absoluter Herzlichkeit begangen.

Julaften - Weihnachten in Norwegen flickr (c) Merete

Julaften - Weihnachten in Norwegen flickr (c) Merete

Die eigentliche Weihnachtszeit in Norwegen wird natürlich ebenso wie hierzulande mit dem ersten Advent so richtig eingeläutet. Ähnlich wie in Europa verbreitet erhalten die Kinder einen Adventskalender, der die Zeit bis zum Heiligen Abend auf wunderbare Art und Weise verkürzt. Spielend oder mit Süßigkeiten versehen ist es eine kindliche Freude jeden Tag eine Tür zu öffnen. Dazu gibt es viele weitere Traditionen.

Julaften und Romjul

Am 13.12 wird auch in Norwegen vor allem in Schulen und Kindergärten das Lucia-Fest gefeiert. Der wichtigste Feiertag rund um Weihnachten ist der Heilige Abend, in Norwegen „Julaften“ genannt. Ab 17 Uhr, wenn die Sonne untergegangen ist, begeben sich viele Menschen in die Kirche zum Weihnachtsgottesdienst. Anschließend beginnt das große Festessen mit wirklich unglaublichen Köstlichkeiten.

UFO Hotel und Baumhaus-Hotels in Schweden

Schweden ist ein äußerst kreatives Land und Innovationen sind durchaus willkommen. Exemplarisch stehen dafür die stilvollen Baumhaus-Hotels in Harads. Die außergewöhnlichen Übernachtungsmöglichkeiten erfreuen sich einer wachsenden Beliebtheit und wurden mittlerweile sogar prämiert.

Ufo Hotel und Baumhaus-Hotels in Schweden flickr (c) arvidr CC-Lizenz

Ufo Hotel und Baumhaus-Hotels in Schweden flickr (c) arvidr CC-Lizenz

Die Reisebranche ist überall auf der Welt hart umkämpft. Nur wer etwas Besonderes bietet, kann aus der breiten Masse hervorstechen. Dies haben sich auch Kent und Britta Lindvall gedacht, als sie 2010 ihre Baumhaus-Idee begannen zu verwirklichen. Im Wald rund um den Ort Harads, der sich rund 50 Kilometer von der schwedischen Metropole Lulea befindet, haben die beiden kreativen Köpfe Architekten beauftragt Baumhäuser zu entwerfen.

Ferienwohnungen an der Ostseeküste

Die Ostsee als Urlaubsregion entdecken immer mehr Menschen für sich. Die angenehmen Wassertemperaturen und die schönen Strände sind mittlerweile eine lohnenswerte Alternative zum Mittelmeer geworden, auch wenn das Wetter nicht immer mitspielt.

Ferienwohnung an der Ostsee flickr (c) frauelster CC-Lizenz

Ferienwohnung an der Ostsee flickr (c) frauelster CC-Lizenz

Die Ostsee ist schon seit langer Zeit ein gern besuchter Urlaubsort.  Vor allem in der DDR waren die Inseln Usedom und Rügen sehr beliebt. Nach dem Mauerfall wollten die einstigen DDR-Bewohner wollte endlich einmal die weite Welt entdecken und bei den Bundesbürgern musste man erst Vorurteile aus der Welt schaffen. Inzwischen hat sich das Bild komplett gewandelt, denn die Investitionen in die schönen Ortschaften haben sich ausgezahlt. Ferienparks, Hotels, wunderbar restaurierte Villen der Bäderarchitektur und faszinierende Restaurants sind jetzt fast überall zu finden. Zudem locken die Ausflugsziele per Schiff, die Reisende nach Skandinavien, Polen oder Russland führen.