Traumhafter Ferienhausurlaub an Dänemarks Nordseeküste

Als Reiseziel überzeugt Dänemark vor allem durch seine landschaftlichen Reize. Vor allem die Nordseeküste mit unheimlich vielfältigen Inselwelt und dem Wattenmeer zieht Urlauber jedes Jahr aufs Neue in den Bann. Ferienhäuser erfreuen sich dabei einer unglaublichen Beliebtheit, bieten sie doch Komfort und individuelle Freiheit bei einer Reise nach Dänemark.

Ferienhaus in Dänemark

Ferienhaus in Dänemark

Breite Sandstrände, endlos scheinende Dünenlandschaften und das Meer – das sind die Zutaten für einen perfekte Urlaub in Dänemark. Eigentlich zu jeder Jahreszeit hat unser nördlicher Nachbar eine unglaubliche landschaftliche Vielfalt zu bieten, die es auf langen Spaziergängen oder auf dem Fahrrad zu entdecken gilt. In Kombination mit den Admiral Strand Ferienhäusern kann man hier einen unvergesslicehn Urlaub verbringen.

Ferienhaus mit Meeresblick

Die Nordseeküste Dänemarks gilt dabei als eines der schönsten Ziele. Kleine, beschauliche Städte und die schönen Inseln sind der perfekte Rückzugsort, um den Alltag zu vergessen. Das Angebot an herrlich gelegenen Ferienhäusern ist schier unendlich und dank der geografischen Lage Dänemarks ist das Meer nie weit entfernt. Unzählige der komfortable ausgestatteten Urlaubsdomizile ermöglichen direkt den Blick aufs Meer, den Besucher auf der Terrasse stundenlang genießen können. Das Rauschen der Wellen, eine leichte salzige Brise und schöne Sonnenauf- und untergänge runden das natürliche Ambiente ab.

Birka Museum auf der Insel Björkö im Mälarensee

Wer ein wenig die Geschichte Schwedens eintauchen und die Schönheit der Inseln im Mälarensee kennenlernen möchte, dem sei die Insel Björkö ans Herz gelegt. Dort ist das Birka Museum zu Hause, das sich mit der bewegenden Geschichte des einstigen Handelsplatzes der Wikinger auseinandersetzt.

Insel Björkö

Insel Björkö @ wikipedia Holger.Ellgaard

Nur wenige Kilometer außerhalb von Stockholm gelegen, ist der Mälaren ein beliebter Ausflugsort. Mit seiner Fläche von 1.090 km² ist er der drittgrößte See Schwedens und ein wahres Naturparadies. Im See verbergen sich dabei zahlreiche kleine Inseln, die teilweise bewohnt sind. Eine der bekanntesten Inseln ist Björkö. Ein Ausflug auf die Insel ist absolut lohnenswert, denn neben der schönen Naturlandschaft wartet mit dem Birka Museum ein kulturelles Highlight auf die Besucher.

Urlaubsbarometer 2017: Reiselust in Deutschland wächst wieder

Bereits zum 17. Mal wurde in diesem Jahr das Europ Assistance Urlaubsbarometer veröffentlicht, das im Rahmen einer Langzeitstudie das Reiseverhalten der Europäer untersucht. Dabei konnte man ein deutliches Plus bei der Planung eines Sommerurlaubs verzeichnen. Dabei wollen die Reisenden hierzulande im Jahr 2017 weniger Geld ausgeben, liegen aber mit ihrem Budget über dem europäischen Durchschnitt.

Sommerurlaub

Sommerurlaub

Das Europ Assistance Urlaubsbarometer, das in Zusammenarbeit mit dem Institut Ipsos Public Affairs entstanden ist, dient mittlerweile als repräsentative Grundlage bei der Bestimmung des Reiseverhaltens in Europa. Insgesamt wurden 8.000 Europäer zu ihren Urlaubsgewohnheiten befragt und im Jahr 2017 konnten einige signifikante Änderungen festgestellt werden.

Rättvik in Schweden am See Siljan: Classic Car Week und Musik vid Siljan

Rättvik ist eine wunderbare Kleinstadt am Ufer des schönen Siljan-Sees in Dalarna. Der charmante Ort wird oftmals als Wiege des schwedischen Tourismus bezeichnet, weil hier das erste touristisch orientierte Hotel im Jahr 1894 seine Tore öffnete. Heute sind die Classic Car Week und das Festival Musik vid Siljan absolute Besuchermagneten, zudem locken die 625 Meter lange Seebrücke und die schöne Kirche von Rättvik.

Rättvik in Schweden am See Siljan

Rättvik in Schweden am See Siljan

Obwohl Rättvik mit seinen knapp 5.200 Einwohnern nicht gerade eine große Metropole ist, kennt in Schweden den Ort fast jeder Mensch. Der Grund ist das im Jahr 1894 erbaute Hotel, das erstmals eine touristische Ausrichtung hatte. Leider ist es nicht für die Nachwelt erhalten worden, aber den Ruf als „Wiege des schwedischen Tourismus“ konnte man bis heute erhalten. Über eine hohe Gästeanzahl kann man sich in Rättvik auch nicht beschweren, denn der schöne Siljan-See, die Aktivitäten in der Umgebung und die Veranstaltungen ziehen jedes Jahr zahlreiche Besucher in den Bann.

Wattenmeercenter in Vester Vedsted bei Ribe: Ausstellungen und Aktivitäten

Seit Februar 2017 hat das Wattenmeercenter in Vester Vedsted bei Ribe ein vollkommen neues Gesicht. Architektin Dorte Mandrup hat das „Vadehavscentret – porten til UNESCO verdensarv“ neugestaltet und den Besuchern des größten Nationalparks in Dänemark eine noch bessere Informationsmöglichkeit geschaffen, um anhand von Ausstellungen und Aktivitäten die Naturlandschaft der Region kennenzulernen.

Vadehavscentret

Vadehavscentret

Nach rund zwei Jahren Bauzeit wurde im Februar 2017 das neue Wattenmeercenter eröffnet. Allein schon die Architektur ist beeindruckend, hat Schöpferin Dorte Mandrup die moderne Baukunst mit den traditionellen Materialien der Region verbunden. Für den größten Nationalpark des Landes an der süddänischen Nordseeküste ist das neue, rund 2.800 Quadratmeter große Center, der optimale Bau, um auf die Besonderheiten und die Sensibilität des 147.000 Hektar großen Naturraums aufmerksam zu machen.

Das Nordlicht in Norwegen: Wo kann man es besten sehen?

Norwegen ist ein wunderbares Reiseziel, um den Genuß des Nordlichtes zu kommen. Die sogenannte Aurora borealis ist eine fasninierende Lichterscheinung am Himmelszelt, die aufgrund ihrer Bewegung und ihres mythischen Aussehens bei den Beobachtern immer wieder Begeisterung hervorruft. In Norwegen gibt es mehrere Orte, an denen man das Nordlicht perfekt sehen kann. Dazu zählen unter anderem das Nordkap, Hammerfest, Narvik und Spitzbergn sowie die Lofoten.

Aurora borealis in Norwegen

Aurora borealis in Norwegen

Die Lichtverhältnisse im Norden Europas haben erheblichen Einfluss auf die Beobachtung der Nordlichter. Da in den Sommermonaten die Sonne fast ausschließlich am Himmel steht, kann man das Lichtspektakel natürlich nicht beobachten. Ab Mitte November und mit etwas Glück bis in den April hinein, kann man der Aurora borealis nachjagen. Je klarer der Himmel ist, um so erstaunlicher sind die Lichtspiele am Himmelszelt.

Benzinpreise und Tankstellen in Schweden

Bei einer Reise durch Schweden sind Tankstellen und die aktuellen Benzinpreise gar nicht so unwichtig. Grundsätzlich gibt es ein flächendeckendes Angebot und die Preise bewegen sich in einer ähnliche Höhe wie in Deutschland. Dennoch lohnt es sich einen genauen Blick darauf zu werfen.

Preem - Tanken in Schweden

Preem – Tanken in Schweden

Wenn man in Schweden auf Reisen ist, sollte man auf jeden Fall eine EC-Karte oder noch besser eine Kreditkarte mit sich führen. Es gibt zwar ein sehr breit aufgestelltes Netz an Tankstellen, allerdings sind diese in vielen Fällen mit einem Tankautomaten versehen.

Tankautomaten oder Tankstelle + Shop

Tankautomaten: Hier muss man zunächst die Karte einstecken, die Pinzahl eingeben und die Zapfsäule wählen. Im Anschluss beginnt der Tankvorgang, der relativ einfach zu handhaben ist. Oftmals ist auch das Umstellen auf die deutsche Sprache möglich. Allerdings gibt es hier einen kleinen Nachteil, denn die Füllmenge ist bei vielen Tankautomaten begrenzt und liegt in der Regel zwischen 40 und 50 Euro (400-500 SEK).

Marielyst: Ferienhaus-Urlaub in Dänemark in Perfektion

Wer Dänemark von seiner schönsten Seite kennenlernen möchte, der sollte unbedingt einmal nach Marielyst reisen. Perfekt an der Küste gelegen locken der fast 20 Kilometer lange Sandstrand, die wunderschöne natürliche Umgebung und zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten für die ganze Familie. Ausgangspunkt des Urlaubs könnte ein umweltfreundliches Ferienhaus mit allem erdenklichen Komfort sein.

Marielyst in Dänemark

Marielyst in Dänemark

Dänemark erfreut sich in den vergangenen Jahren wieder ein wachsenden Popularität bei Ferienhausurlaubern und Campern. Noch relativ nah gelegen, reizen vor allem die natürlich Gegebenheiten. Man muss stets nur wenige Kilometer reisen, um einen schönen Strand zu entdecken oder dem Angelvergnügen in der Nord- oder Ostsee nachzugehen. Die Infrastruktur ist für Familien nahezu perfekt und es gibt unzählige kulturelle Höhepunkte.

Maut in Dänemark, Schweden und Norwegen

Bei Reisen nach Skandinavien sollte man bei Reiseplanungen auch mögliche Mautgebühren auf den Straßen und bei Tunneln beachten, um während oder nach dem Urlaub keine unliebsamen Überraschungen anfallen. Gute Nachrichten gibt es dabei aus Schweden und Dänemark, wo keine Mautgebühren anfallen, lediglich Kosten für Brücken oder Fähren entstehen können. In Norwegen hingegen muss man bei der Nutzung bestimmter Straßen genau hinsehen.

Maut in Europa

Maut in Europa

Skandinavien ist gerade für Familien, Angel- oder Wanderfreunde ein äußerst beliebtes Reiseziel. Die beeindruckende Fjordlandschaft Norwegens, die endlos scheinenen Wäldern und idyllisch gelegenen Seen Schwedens oder die schönen Küsten Dänemark erfreuen sich einer stetig wachsenden Popularität. Allerdings muss man bei der Anreise beachten, welche Kosten womöglich anfallen.

Finse in Norwegen: Wandern, Radfahren und Bergenbahn

Wieviele Menschen Finse in Norwegen inmitten des Hardangervidda kennen würden, wenn die Bergenbahn nicht auf dem höchstgelegenen Bahnhof Nordeuropas Station machen würde, ist nicht abzuschätzen. So hat man auf jeden Fall einen wunderbaren Anlaufpunkt für ausgiebige Wanderungen und Radtouren geschaffen.

Finse in Norwegen

Finse in Norwegen

Finse ist auf 1.222 m Höhe in der Gebirgslandschaft des Hardangervidda zu finden und für Autos nicht zugänglich, da man nicht an das Straßennetz angeschlossen ist. Dennoch ist der kleine Ort mit einem Hotel, einem Museum, einer Hütte des Wandervereins und einigen Ferienhäusern ein beliebtes Ausflugsziel bei Norwegern und natürlich aktiven Reisenden. Des Rätsels Lösung ist die berühmte Bergenbahn, die von der Küstenstdt Bergen nach Oslo führt und ausgerechnet in Finse hält. Damit ist hier der höchstgelegene Bahnhof Nordeuropas zu finden.